Urnenabstimmung der Evangelischen Kirchgemeinde Uznach und Umgebung

Bei einer erfreulich hohen Stimmbeteiligung von 13,2 % haben 496 Stimmbürgerinnen und Stimmbürger über die Traktanden an der heutigen Urnenabstimmung befunden.

Die Jahresrechnung 2020, die von der Kirchenvorsteherschaft beantragten zusätzlichen Abschreibungen sowie dem Budget 2021 bei gleichbleibendem Steuerfuss von 24 % haben die Stimmbürgerinnen und Stimmbürger grossmehrheitlich zugestimmt. Die Kirchenvorsteherschaft dankt allen Kirchbürgerinnen und Kirchbürgern für das geschenkte Vertrauen!

Protokoll der Urnenabstimmung

Jahresrechnung 2020
482 Ja-Stimmen                                    7 Nein-Stimmen

Zusätzliche Abschreibungen
476 Ja-Stimmen                                  10 Nein-Stimmen

Budget 2021 bei gleichbleibendem Steuerfuss von 24 %
465 Ja-Stimmen                                  23 Nein-Stimmen

 

Neben diesen Sachgeschäften standen noch Ersatzwahlen für den Rest der Amtsdauer 2018 – 2022 an. Als Mitglied der Kirchenvorsteherschaft wurde mit 471 Stimmen Reto Frischknecht, Ernetschwil und als Mitglied der Geschäftsprüfungskommission wurde mit 457 Stimmen Barbara Oberkalmsteiner, Benken gewählt.

Die Kirchenvorsteherschaft gratuliert den neu gewählten Behördenmitgliedern ganz herzlich zur erfolgreichen Wahl und wünscht Ihnen für die neue Aufgabe viel Freude, Energie und gutes Gelingen.

Im Weiteren dankt die Kirchenvorsteherschaft allen Kirchbürgerinenn und Kirchbürgern für die wohlwollende Unterstützung und hofft, dass schon bald wieder persönliche Begegnungen und ein gegenseitiger Austausch möglich sind.

 

 

Zurück