Willkommen bei uns in Uznach!

Dienstag, 11. September 2018

Im Taufgottesdienst am 9. September 2018 wurden in der evangelisch-reformierten Kirche Uznach zwei neue Mitarbeitende willkommen geheissen.

Kirchgemeindepräsidentin Undine de Cambio stellte der Gemeinde den neuen Jugenddiakon David Krättli und die Mitarbeiterin für Kinderangebote Sandra Kuster vor. David Krättli ist in Buchs aufgewachsen und wurde durch die dortige Jugendarbeit geprägt. Nach einer Lehre als Elektroinstallateur machte er am Theologisch Diakonischen Seminar Aarau eine vierjährige Ausbildung zum Diakon. Nun freut er sich auf die Mitarbeit in Uznach, wo er vor allem im Unterricht, bei Erlebnisprogrammen, in der Jugendarbeit und der Arbeit mit jungen Erwachsenen zum Einsatz kommen wird.

Sandra Kuster wohnt mit ihrer Familie in Eschenbach und war zuvor im Zürcher Oberland als Lehrerin tätig. Schon länger hat sie als Freiwillige in der evangelischen Kirchgemeinde mitgearbeitet und konnte nun für den Religionsunterricht und Kinderangebote im Generationenhaus Eschenbach gewonnen werden. Beide bekamen zu den Segenswünschen für ihre Arbeit eine Sonnenblume als Willkommensgruss überreicht. Pfr. Daniel Wilhelm hatte zuvor drei Kinder willkommen geheissen, die in der Taufe in die weltweite Gemeinschaft der Christen aufgenommen wurden. «Kinder lernen nicht nur von den Erwachsenen was glauben heisst, auch die Erwachsenen lernen von den Kindern,» betonte er. In seiner spannenden Predigt ging er der Frage nach, ob wir Menschen Gott dazu bringen können, seine Meinung zu ändern. Jesus jedenfalls liess sich von einer syrischen Mutter umstimmen, deren Tochter zu heilen, obwohl sie nicht zum Volk Gottes gehörte. Die Bibel macht deutlich, dass Gottes Liebe allen Menschen gilt, über die Grenzen hinaus, die wir gerne ziehen. (Andreas Geister)