Karwoche, Ostern und Frühlingsferien zu Hause

Nach knapp drei Wochen “ausserordentlicher Lage” mit zahlreichen Einschränkungen, Home Office und Home Schooling beginnen heute Abend die Frühlingsferien. Aus Schule zu Hause wird, Ferien zu Hause.

Damit Familien die grosse Herausforderung der Zeit daheim gut meistern können, gibt es verschiedene Tipps und Vorschläge (nicht nur) für Familien.

  • Der Kanton St.Gallen veröffentlicht auf seiner Homepage “Infos und Tipps für zu Hause in Zeiten des Coronavirus”. Dabei geht es um Tipps für den Alltag mit Kindern und Jugendlichen, aber auch um Beratungs- und Unterstützungsangebote bei Ängsten, Sorgen und Notlagen.
  • Der Kanton denkt auch an die Seniorinnen und Senioren und hat das Bewegungsprogramm “Bliib fit – mach mit!” zusammengestellt. Mit Videos werden Körperübungen vorgestellt, die man zu Hause einfach nachmachen kann.

Auf der Homepage der Kantonalkirche findet sich eine kommentierte Linksammlung mit Ideen, wie Familien gemeinsam Zeiten gestalten können und weiteren Hinweisen wo biblische Geschichten gehört oder gelesen werden können. Das Angebot wird laufend ausgebaut. Unsere Diakonin Anita Mazenauer hat zudem eine Ostergeschichte aufgenommen, die direkt bei ihr bezogen werden kann.

Unsere Kirchgemeinde beteiligt sich am Lichtblick Ostern der Evangelisch-reformierten Kirche Schweiz. Der Lichtblick Ostern besteht aus vier Aktionen, die wir um drei zusätzliche Online-Andachten ausbauen.

 

Aktion: Passionslicht

Um ein Zeichen der Hoffnung und der Verbundenheit zu setzen, rufen wir alle Menschen auf, am Gründonnerstag um 20 Uhr eine Kerze anzuzünden, sie sichtbar vor dem Fenster zu platzieren und zu beten, oder gute Gedanken zu fassen.

 

Aktion: Osterläuten

Wie viele evangelische und katholische Kirchgemeinden werden wir am Gründonnerstag ebenfalls um 20 Uhr und am Ostersonntag um 10 Uhr unsere Kirchenglocken läuten. Dieses schweizweite und ökumenische Osterläuten soll trotz der räumlichen Distanz untereinander Gemeinschaft erfahrbar machen und die Sorge füreinander bestätigen.

 

Aktion: Osterlicht

Auf die Dunkelheit des Todes an Karfreitag folgt das Licht der Auferstehung. Traditionell wurde am Karsamstag bei Sonnenuntergang ein Feuer angezündet, das das Licht der Auferstehung Christi symbolisiert, das seine Kirche in die Welt trägt.
Wir laden alle ein, am Karsamstag um 20 Uhr ein solches Osterlicht der Hoffnung und Freude anzuzünden und sichtbar am Fenster zu platzieren.

 

Aktion: Osterhilfe

Die Schwierigkeiten und Einschränkungen, die das Corona-Virus unseren Lebensgewohnheiten und unserem Gemeinschaftsleben auferlegt, dürfen nicht dazu führen, dass wir darüber die Leiden an anderen Orten der Welt aus dem Blick verlieren. Die Sorge füreinander macht uns aufmerksam für die Leiden der anderen. Wir teilen das österliche Licht der Hoffnung mit allen Menschen, deren Leib und Leben bedroht sind. Mehr Informationen.

 

Am Palmsonntag wird ab 10 Uhr eine Online-Andacht aus unserer Kirche von Pfarrer Martin Jud ausgestrahlt. Musikalisch wird er unterstützt durch Benno Bernet und Caroline Rohrer.

Die Karfreitag-Andacht gestaltet Pfarrerin Susanne Hug. Sie ist am Karfreitag ebenfalls ab 10 Uhr verfügbar.

Zur Aktion Osterlicht produzieren Pfarrer Martin Jud und Pfarrer Matthias Schneebeli eine Online-Osternacht. Sie wird am Karsamstag ab 20 Uhr online sein.

Am Ostersonntag laden wir alle ein, den Ostergottesdienst im SRF 1 zu schauen. Als Zeichen der Verbundenheit werden ihn die Kirchen im ganzen Land um 10 Uhr  mit dem Osterläuten einläuten.

Als Kollekte legen wir ihnen neben der Aktion Osterhilfe auch unsere Brot für alle – Sammlung ans Herz.

Zurück