Agenda-Details

Frauengestalten in der Reformationszeit

Dienstag, 24. April 2018, 19.30–21.00 Uhr Uznach: Evang. Kirchgemeindehaus

Frauengestalten der Reformationszeit

Vor 500 Jahren haben auch Frauen der reformatorischen Bewegung bedeutsame Impulse gegeben. Die einen predigten beherzt, trotz dem neutestamentlichen «das Weib schweige in der Gemeinde», andere verfassten und verbreiteten Flugschriften und theologisch anregende Gedanken. Wieder andere bauten Orte der Krankenpflege auf, beherbergten Flüchtlinge und gründeten Schulen im Besonderen für Mädchen. Auf einer kleinen Zeitreise begegnen wir gebildeten, bibelfesten, cleveren, vernetzt denkenden Frauengestalten. Dass viele von ihnen das Lebensmodell «Kinder, Küche, Kirche» mit Eifer und viel Einsatz zu erfüllen suchten, war zeitgeschichtlich wohl naheliegend. Aber eben, da war doch noch mehr…

MitwirkendePfrn. Susanne Hug, Pfr. Andreas Geister